Mediathek +7
Kontakt
StHörfunk-APP
Facebook
Freies Radio StHörfunk e.V. • 97,5 FM in Schwäbisch Hall & 104,8 FM in Crailsheim
Jetzt läuft:

Wettstreit um höchste Wahlbeteiligung
Europawahl
Wettstreit um höchste Wahlbeteiligung

Konstanz. Die Initiative „Pulse of Europe“ möchte mit Hilfe einer Kampagne die höchste Wahlbeteiligung Deutschlands bei der Europawahl in Konstanz erreichen.
Die Kampagne „Konstanz knackt den Wahlrekord“ setzt darauf, dass Privatpersonen ein Selfie mit dem #knackt2019 von sich verbreiten. Auf diesem sollen sie einen blau gefärbten Zeigefinger in die Kamera halten. Außerdem sollen sie Personen in ihrem Umfeld auf die Wahl ansprechen.
Bei den Wahlen 1994 sei die Wahlbeteiligung mit 62 Prozent bisher die höchste von Konstanz gewesen, sagte Mitorganisator Felix Pfäfflin. Diesen Wert wolle man auf jeden Fall knacken und im besten Fall auch die höchste Beteiligung innerhalb Deutschlands erreichen.
Das größte Ziel sei es aber bereits im Vorfeld, dass andere Städte sich herausgefordert fühlten und versuchten, mitzuhalten, meinte der Verwaltungswissenschaftler Pfäfflin. So könne man insgesamt eine höhere Wahlbeteiligung erreichen.
Auch Köln will bei der Europawahl am 26. Mai die bundesweit höchste Wahlbeteiligung für sich reklamieren: Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) rief dazu Anfang April bei Twitter die #kölnchallenge aus.
Bei der Europawahl 2014 lag die höchste Wahlbeteiligung bei 66,9 Prozent im Landkreis Südwestpfalz im Süden von Rheinland-Pfalz.

Kategorie:

Meldungen