Mediathek +7
Kontakt
StHörfunk-APP
Facebook
Freies Radio StHörfunk e.V. • 97,5 FM in Schwäbisch Hall & 104,8 FM in Crailsheim
Jetzt läuft:

Eine existenzielle Frage von Sendern, Antennen und Empfängern

Foto:Pixabay.com.

Digitalisierung
Eine existenzielle Frage von Sendern, Antennen und Empfängern

Was war?
Das Radio StHörfunk UKW-Signal wird seit der ersten Sendestunde 1995 über eine Antenne auf dem Fernmeldeturm am Schenkensee abgestrahlt. Crailsheim wird seit 2004 über eine Antenne auf dem Dach des ehemaligen Telekomgebäudes versorgt. Für Wartung, Sendezuleitung und Abstrahlung über die beiden Antennen war bis 2015 allein das Telekom-Tochterunternehmen Media Broadcast beauftragt.

Was ist?
Nach der der Privatisierung des Antennenmarktes ab Januar 2016 ist die Media Broadcast vom Radio zum Sender zuständig. Für den Sender und die Abstrahlung hat die Divicon Media Holding aus Leipzig nach einer Ausschreibung den Zuschlag erhalten. Nach dem Verkauf von Media Broadcast an die Freenet AG fiel die Entscheidung, sich zukünftig nur noch auf den Digitalradiobereich zu konzentrieren. Das bis dahin marktbeherrschende Unternehmen verkaufte in einer bundesweiten Aktion 2018 über 700 Radioantennen. Die Haller Antenne wurde an Radio Ton verkauft, die Crailsheimer an das Unternehmen Milaco. Die Mietkosten wurden durch die neuen Besitzer empfindlich erhöht. Wir müssen nun für unsere technische Infrastruktur etwa 14 Prozent mehr ausgeben, was einen Jahresbetrag von etwa 43.500 Euro ausmacht. Da wir ein freies, nichtkommerzielles Radio (NKL) sind, könnten wir diese erforderlichen Mehreinnahmen nicht mehr finanzieren, wenn wir sie alleine stemmen müssten. Über eine Umlage mit den anderen NKLs wird diese Erhöhung zum Glück etwas abgefedert. Insgesamt sind die Kosten für die technische Infrastruktur für alle NKLs zusammengenommen höher geworden, aber die GEZ-Zuwendung ist gleich geblieben. Und es kommt noch schlimmer: Denn das Radio soll in Zukunft digital empfangbar sein, was noch höhere Kosten verursacht.

Wofür wir kämpfen!
Bis zur drohenden Abschaltung von UKW fordern und kämpfen wir für einen freien, anonymen und kostenlosen Empfang unseres Radioprogramms im gesamten Haller Landkreis über UKW und voraussichtlich DAB+ (Digitalradio). Derzeit senden SWR und Privatradios parallel über beide Verbreitungswege. Das können wir uns mit der derzeitigen Zuwendungshöhe nicht leisten. Der StHörfunk und die anderen freien Radios dürfen aber digital nicht abgehängt werden!
Liebe Fördermitglieder und SpenderInnen – bitte unterstützt uns im Kampf fürs freie Senden!

Kategorie:

Aktuelles