Mediathek +7
Kontakt
StHörfunk-APP
Facebook
Freies Radio StHörfunk e.V. • 97,5 FM in Schwäbisch Hall & 104,8 FM in Crailsheim
Jetzt läuft:

Strobl auf Seiten der CDU-Vorsitzenden
CO2-Steuer
Strobl auf Seiten der CDU-Vorsitzenden

Stuttgart. Der Landesfraktionsvorsitzende der CDU, Thomas Strobl, äußert sich kritisch gegenüber einer CO2-Steuer. In der Diskussion um eine CO2-Steuer zur Verbesserung des Klimaschutzes positionierte sich Strobl neben der Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer.
Es gäbe wesentlich intelligentere und effizientere Methoden, um den Klimaschutz voranzutreiben, als eine schlichte CO2-Steuer, so Strobl. Diese müsse man nutzen, indem man Wirtschaftskompetenzen und Klimaschutz in Einklang bringt.
So habe man mit Emmisionshandel gute Erfahrungen gemacht. Das sagte der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende am Montag auf Anfrage. Mit dem niedersächsischen CDU-Landesvorsitzenden Bernd Althusmann arbeitet er nun an Positionspapieren zum Klimaschutz.
Am vergangenen Freitag äußerte sich Kramp-Karrenbauer auf einer CDU-Veranstaltung zur CO2-Steuer. Diese sei nichts, anderes als eine Belastung für Benzin-, Diesel-, Heizöl-, und Gasverbraucher. Es müsse davor gewarnt werden, dass man nicht aus reiner Faulheit die Bürger mehr belasten solle, anstatt über Alternativen nachzudenken.
Einige CDU-Politiker distanzierten sich von der Aussage und warnten vor einem Denkverbot.

Kategorie:

Meldungen
Strobl auf Seiten der CDU-Vorsitzenden
CO2-Steuer
Strobl auf Seiten der CDU-Vorsitzenden

Stuttgart. Der Landesfraktionsvorsitzende der CDU, Thomas Strobl, äußert sich kritisch gegenüber einer CO2-Steuer. In der Diskussion um eine CO2-Steuer zur Verbesserung des Klimaschutzes positionierte sich Strobl neben der Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer.
Es gäbe wesentlich intelligentere und effizientere Methoden, um den Klimaschutz voranzutreiben, als eine schlichte CO2-Steuer, so Strobl. Diese müsse man nutzen, indem man Wirtschaftskompetenzen und Klimaschutz in Einklang bringt.
So habe man mit Emmisionshandel gute Erfahrungen gemacht. Das sagte der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende am Montag auf Anfrage. Mit dem niedersächsischen CDU-Landesvorsitzenden Bernd Althusmann arbeitet er nun an Positionspapieren zum Klimaschutz.
Am vergangenen Freitag äußerte sich Kramp-Karrenbauer auf einer CDU-Veranstaltung zur CO2-Steuer. Diese sei nichts, anderes als eine Belastung für Benzin-, Diesel-, Heizöl-, und Gasverbraucher. Es müsse davor gewarnt werden, dass man nicht aus reiner Faulheit die Bürger mehr belasten solle, anstatt über Alternativen nachzudenken.
Einige CDU-Politiker distanzierten sich von der Aussage und warnten vor einem Denkverbot.

Kategorie:

Meldungen

Livestream
Jetzt läuft:

mit

Uhr (WH: Uhr)
Ihr hört gerade:
Spenden & Mitgliedschaft

StHörfunk was Gutes tun?
Jetzt Mitglied werden oder Spenden!

Förderverein Freies Radio StHörfunk e.V.
IBAN: DE70 6229 0110 0000 0020 03
BIC: GENODES1SHA